Maines Wildcat

Startseite | Impressum

Katzenkauf

Katzenkauf

Katzenkauf



Rassetiere sollte man generell bei einem vernünftigen Züchter
eines eingetragenen Vereins (e. V.) kaufen. Diese Vereine
verpflichten sich sowie ihre Mitglieder, sich bei der Zucht von
Katzen nach tierschützerischen Bestimmungen und Auflagen
zu verhalten.

Nur der Verein kann durch die Ausstellung von Stammbäumen,
die Anzahl der geborenen Katzen dokumentieren und auf diese
Weise Kontrollen des Züchters durchzuführen.

Keine gute Wahl zum Kauf eines Kätzchens sind Zoohandlungen,
wo die Tiere häufig Billigimporte aus dem Ausland sind. Diese
Verkaufsform verstößt gegen das deutsche Tierschutzgesetz!

Ein seriöser Züchter wird in erster Linie bestrebt sein, seine Tiere nach dem Standart zu züchten um die gesamte Qualität der Rasse zu verbessern.

Katzenzüchter, die Tiere ohne Stammbaum anbieten sind entweder nicht Mitglied in einem Katzenzuchtverein (sinnlose Vermehrer) oder erhalten keine Stammbäume, weil z. B. die Mutterkatze zu oft gedeckt wurde oder die Verpaarung hätte wegen gesundheitlicher/genetischer Probleme nicht durchgeführt werden dürfen!

Diese Form von Tierhandel sollte auf gar keinen Fall durch Kauf unterstützt werden. Für jedes verkaufte Tier muss sich ein neues auf einen langen Leidensweg begeben - eine gut gemeinte Rettungsaktion, die das Gegenteil bewirkt!



Steht der für Sie Wunsch nach der eigenen Maine Coon im Vordergrund, werden Sie sich nach dem Kaufpreis erkundigen. Haben Sie sich damit bislang noch nicht auseinandergesetzt und sich informiert, kann Ihre Reaktion von Ernüchterung bis zur Enttäuschung reichen.

Der Kaufpreis einer Maine Coon bewegt sich im gleichen Bereich wieder eines Rassehundes vom Züchter. Hier unterscheidet sich lediglich das Preisangebot zwischen Liebhabertiere und Zuchttiere.

Der Kaufpreis setzt sich auch ähnlich wie in der Hundezucht aus vielen Faktoren zusammen:
Anschaffungskosten der Zuchttiere, Zuchtzulassungsgebühren, Zwingername (Cattery), Mitgliedsgebühren des angeschlossenen e.V, notwendige Ausstellungsgebühren, Vorsorgeuntersuchungen, Blutuntersuchungen, Genteste, Ultraschall, Deckkatergebühren, spezielle Nahrung für die tragende und stillende Mutterkatze, spezielles Aufzuchtfutter, hochwertige Vitamine,
Einstreu, tiermedizinische Betreuung sowie Untersuchungen des Wurfes, Entwurmung, Impfungen und die Stammbäume.

Besonders bei "Dumpingangeboten" von Maine Coons ist Vorsicht geboten, da wahrscheinlich die Kitten aus schlechten Verhältnissen oder Massenzuchten kommen. Meistens haben die Tiere keine ausreichende medizinische Grundversorgung erhalten und werden mit konservierungsstoffhaltigen Billigkatzenfutter ernährt. Das gewährt keine optimale Gesundheit oder beeinträchtigt das Wachstum.

Im Nachhinein hat so mancher "Billigkäufer" mindestens so viel an Behandlungskosten draufgezahlt, dass er sich von diesem Geld gleich ein bis zwei gesunde Katzen von einem seriösen Züchter hätte kaufen können.

Zusätzlich muss dann noch die Finanzierung für den Transportkorb, Kratzbaum, die Pflegeutensilien, das Katzenklo, Katzenspielzeug, Futter- und Wassernapf sowie das vom Züchter empfohlene Katzenfutter einkalkuliert werden.

Der Preis



Warum kostet ein Kätzchen sooo viel Geld?

Wir brauchen doch gar keinen Stammbaum, der ist uns nicht wichtig, wir möchten das Kätzchen doch nur als Schmusetier, was kostet es ohne Stammbaum?

Ich kann es nicht mehr hören !

Meine Antwort lautet dann immer : GENAU SO VIEL !

Denn der Stammbaum ist das Billigste, ABER der Personalausweis der Katze, des Katers.

Und wenn´s auch ein Mischling tut, naja weil der billiger ist, dann bitte nicht bei mir anrufen, ich habe keine und bekomme auch keine. Besuchen Sie das Tierheim in Ihrer Nähe , bieten sie , wenn`s denn unbedingt ein billiges Kätzchen sein muß, einem solchen Kätzchen ein langes liebevolles Leben.

Oder kaufen Sie sich billig eine Rassekatze bei einem Züchter der ohne Verein züchtet, seine Baby´s mit 8 Wochen - billig (er)- verkauft .......... und hoffen Sie das dass Kätzchen gesund ist , sonst tragen Sie das ersparte Geld zum Tierarzt !

Alle Hobby-Züchter die in einem Verein züchten richten sich nach Zuchtrichtlinien die dem geltenden Tierschutzgesetz angepasst sind.

Wer eine Zuchtkatze , oder einen Zuchtkater kauft muß mit wesentlich mehr EURO´s rechnen, nein nicht TEURO, ein solches Tier hat schon immer viel mehr Geld gekostet !

So, nun kommen wir mal dazu warum eine Rassekatze sooo teuer ist. Ist sie eigentlich gar nicht ! !

Die Zuchttiere die ich gekauft , selbst gezogen, ausgestellt, vorher natürlich gegen alles mögliche getestet dann Impfen lassen habe, diese Kosten gehen Sie nichts an ?? Das darf doch wohl nicht wahr sein ? Ohne dem kann es kein Rassekätzchen geben ! Oder glauben Sie noch immer an gebratene Hühner die vom Himmel fallen ! ?

Ob ich nun einen eigenen Deckkater habe oder meine Kätzin zu einem Deckkater bringe, spielt keine rolle. Den Deckakt muss ich bezahlen. Der eigene Deckkater wurde aber auch nicht über Nacht groß und konnte Decken. Den hab ich auch erstmal mindestens ein Jahr füttern müssen. Ich hör es schon, so teuer kann das nicht sein ! Nein währe es auch nicht wenn ´s Essensreste gäbe. Aber wir steh´n, Adel verpflichtet, auf eine gute, gesunde und ausgewogene Ernährung. Und die Kostet ! Ach ja, fast hätte ich´s vergessen was oben rein kommt, kommt auch hinten wieder raus ! Und weil´s ja auch nicht stinken soll muss ein ordentliches Katzenstreu in die Katzentoilette.

Damit die Möbel nicht all zu sehr leiden müssen haben wir uns für Kratzbäume entschieden. Diese Alternative war jedenfalls billiger als ständig die Wohnung komplett neu einzurichten. Ach ja, auf Teppichböden haben wir mittlerweile auch verzichtet, ist auch mächtig unhygienisch. Auch war so manchem Katzenkind der Weg zur Toilette, das im Spiel vertieft war, etwas zu weit so das sich PVC und Fließen auf unseren Fußböden zeigen. Auch hier sind wir wieder bei dem oben rein und.................., da muss auch ordentlich was rein ! Groß kräftig und gesund soll das Katzenkind ja auch werden. Und von nix kommt nix !

Es gibt natürlich auch Statistiken der genaue Berechnungen zugrunde liegen was so eine Hobbyzucht kostet und was man dann, auf, um, hin, und her gerechnet für ein Katzenkind nehmen (bezahlen) müsste. Wenn Sie das sooo genau wissen möchten, ich lasse es Ihnen gerne zukommen ! Ich bin hilfsbereit.

Und noch etwas, überlegen Sie sich den Kauf gut !

Ein Kätzchen kann durchaus 20 Jahre alt werden. Falls Sie nicht auf Urlaub ..... verzichten möchten müssen Sie sich was einfallen lassen.

Unschuldige Urlaub´s Kätzchen, aber auch Katzen die unüberlegt gekauft wurden finden Sie im Tierheim, wenn das Kätzchen Glück hatte , wieder.



Und denken Sie immer daran : eine Katze ist ein liebevolles Wesen, sie gibt Liebe hundertfach zurück ! !

Die Kitten haben einen Stammbaum, sind mehrfach entwurmt und selbstverständlich geimpft !

Ein Liebhaber - Katzenbaby können Sie bei mir ab 750 Euro Erwerben.
Inclusive Kastration, Impfungen, Erkennungstransponder, Kittenpaket, aktuelles Gesundheitszeugnis und alle Testergebnisse der Elterntiere in Kopie.

Zucht und Show Tiere kosten entsprechend mehr, was mich aber nicht daran hindert ein solches Kätzchen auch an Liebhaber zu Verkaufen.

Ab und an sucht auch ein älteres, kastriertes Tier ein neues Zuhause, bitte fragen Sie einfach da ich diese nicht auf der Homepage anbiete !!

Selbstverständlich immer mit Kaufvertrag und gegen Vorlage Ihres Personalausweis.