Maines Wildcat

Startseite | Impressum

Züchter sein

Züchter sein

Züchter sein dagegen sehr....

Auf der Hompage von Waltraud Novak, Athabaske's Maine Coons, fand ich

einen Artikel von Dee White, Codakatz American Shorthairs, bezüglich

Züchten, den Waltraud so treffend fand, dass sie sich die Mühe gemacht hat,

ihn aus dem englischen zu übersetzen. Es gab auch aus meiner Sicht nicht viel

hinzuzufügen und so bat ich sie, ob ich ihn etwas abändern und übernehmen

dürfe. Danke Waltraud für die Erlaubnis.


* * *

Wenn man bisher noch niemals ausgestellt hat, würde ich vorschlagen,

besuchen Sie einige Ausstellungen als Zuschauer, lernen Sie kennen, was es

alles gibt und wie es sich abspielt, danach kaufen Sie eine Katze, die Sie bei

den Kastraten ausstellen können und prüfen Sie, ob Ihnen dies alles Spass

macht. Züchten und Ausstellen ist eine sehr teures und zeitaufwändiges Hobby

und sollte nicht unüberlegt in Angriff genommen werden.

Ehe Sie in die Zucht einsteigen, sollten Sie sich vergegenwärtigen, dass Ihr

Herz wohl viele hunderte Male gebrochen wird. Sie werden Kitten sterben

sehen, Sie werden Zucht- und Deckprobleme mit Ihren besten Katzen und

Katern haben. Sie werden mitten in der Nacht verzweifelt Ihren Tierarzt anrufen,

wenn Sie ein krankes Kitten haben oder eine trächtige Kätzin in

Geburtsschwierigkeiten (deshalb ist es wichtig, einen Tierarzt zu haben, der

über Catteries Bescheid weiss oder zumindest Willens ist, es zu lernen!) Sie

werden erleben, dass Katzen aus Ihrer Zucht nicht einen lausigen Punkt auf

einer Ausstellung gewinnen; oder Sie müssen einsehen, dass ausgestellt

werden nicht zu deren beliebtesten Beschäftigungen zählt. Sie werden auch

erleben, dass sie nicht alle Katzenbabys sofort an einen geeigneten Platz

verkaufen können und dass es Zeiten gibt, wo niemand ein Kätzchen kaufen

möchte und Ihre Babys bei Ihnen Zuhause immer älter werden. Sie werden

viele Stunden und Abende damit zubringen müssen, mit fremden Menschen in

Ihrer privaten Umgebung Verkaufsgespräche ect. zu führen. Sie werden dabei

nicht nur tolle Menschen kennenlernen und Sie werden sich oft mit der

Entscheidung, ob Sie das richtige Zuhause für Ihr Kitten ausgesucht haben,

auseinandersetzen müssen. Sie werden merken, dass Sie immer erreichbar

sein müssen und dass ein verlängertes Wochenende oder ein Urlaub nicht

mehr selbstverständlich ist. Überlegen Sie sich auch, dass eine Katerhaltung

nicht unproblematisch ist. Bedenken Sie aber auch, dass es nicht einfach ist,

für seine geliebte Kätzin den entsprechenden Kater zu finden. Die wenigsten

Züchter stellen ihre Kater für Fremddeckungen zur Verfügung und wenn, die

Preise können erheblich sein.

Andererseits werden Sie aufregende Gefühle erfahren, wie z.B. ein

neugeborenes Kätzchen in Ihrer Hand zu halten, das Vertrauen Ihrer Kätzin, die

Sie während der Geburt neben sich haben möchte, einen Richter den Typ und

die Kondition einer Katze aus Ihrer Zucht loben zu hören, den ersten grossen

kleines Stück Ihres Herzens mit zu verlieren. Egal, wie sehr Sie sich bemühen,

sich nicht in die Kleinen zu verlieben, es bleibt Wunschdenken, wenn Sie

ernsthaft wollen, dass Ihre Kitten zu verspielten, schmusigen,

menschenbezogenen Katzen heranwachsen sollen.

Ich möchte hier kein Buch schreiben, ich hoffe nur, dass zumindest Einiges

von dem oben Erwähnten für Sie hilfreich ist.