Maines Wildcat

Startseite | Impressum

Tipps

Tip 1

Nützliche Tipps zur Vorbereitung auf eine neue Katze

Spannen Sie eine Mausefalle und platzieren diese am Fußende ihres Bettes,
um sicherzustellen, dass sie zuschnappt, falls Sie die Zehen auch nur einen Zentimeter bewegen.

Bestreichen sie ihre besten Jacken mit Katzenhaaren. Auf hellen Jacken dunkle Haare und umgekehrt.
Desweiteren geben sie ein paar Katzenhaare in ihre erste Tasse Kaffee am Morgen.

Legen sie alle Gegenstände mit der Größe von Katzen-Spielzeug in einen Wassereimer zum Marinieren.

Üben sie, ihr Hühnerfleisch in viele kleine Stücke zu schneiden, so dass eine stehlende Katze nicht gleich die ganze Brust nimmt.

Stürzen sie einen Korb mit frischer Wäsche und verteilen sie im Hausflur.
Ihre Unterwäsche verteilen sie im Wohnzimmer, da dies der Ort sein wird, wo die Katze sie ablegt.
(Besonders, falls sie Gäste im Haus haben)

Springen sie aus dem Fernsehsessel kurz vor Ende ihres Lieblingsprogramms im TV und schreien sie
laut "Nein, nein - nicht das Kabel fressen!!" und verpassen das Ende der Sendung.

Geben sie Schokoladenpudding in eine Ecke des Teppich´s im Wohnzimmer und
unternehmen sie keinen Reinigungsversuch bevor sie abends von der Arbeit kommen.

Bearbeiten sie die Oberfläche ihres Tisches im Speisezimmer mit einem spezial-gehärtetem Messer.
Sie wird auf jeden Fall diese Spuren zeigen.

Übben sie, unter jeden Toilettendeckel und jede Waschmaschinenöffnung zu blicken.

Entfernen sie alle Radiergummies von den Bleistiften ihrer Kinder.

Mit einer Gabel zerreißen sie Toilettenpapier während sie es aufhängen.
Reißen sie noch weitere Blättchen ab und verteilen sie im Badezimmer.

Kaufen sie eine gemischte Tüte Katzenspielzeug und stopfen den Inhalt unter den Kühlschrank.

Üben sie, um 02:00 Uhr aufzustehen und die Gegenstände mit einem Besenstiel dort hervorzuholen.

Nehmen sie eine flauschige warme Wolldecke frisch aus dem Trockner und wickeln sie um ihren ganzen Körper.
Dies ist jenau das Gefühl welches sie haben, wenn das Kitten auf ihrem Arm einschläft.

Tip 2

Als Gott die Katze erschuf

Am ersten Tag erschuf Gott die Katze.

Am zweiten Tag erschuf Gott den Menschen,
um der Katze zu dienen.

Am dritten Tag erschuf Gott alle Tiere der Erde,
um als potenzielles Futter für die Katze zu dienen.

Am vierten Tag erschuf Gott die Arbeit,
dass die Menschen zum Wohle der Katze arbeiten konnten.

Am fünften Tag erschuf Gott den Glitzerball,
dass die Katze damit spielen kann (oder auch nicht).

Am sechsten Tag erschuf Gott die Tierärzte,
um die Katze gesund und die Menschen bankrott zu halten.

Am siebten Tag wollte Gott ruhen,
doch er musste das Katzenklo reinigen.

Tip 3

Kleiner Katzenknigge - Ein Ratgeber nicht nur für Katzen

Die meisten Katzen wissen instinktiv, wie man sich richtig benimmt, es gibt aber bestimmt einige, die von den nachfolgenden Tipps profitieren. Denkt daran, dass es nur Vorschläge sind und der jeweiligen Situation angepasst werden können.

Es ist serviert!

Fresse niemals aus Deiner eigenen Schüssel, wenn Du Essen vom Tisch klauen kannst.
Trinke niemals aus Deiner Wasserschüssel, wenn irgendwo ein Glas Wasser (oder besser noch, mit Milch) steht, aus dem Du trinken kannst(natürlich kannst du,wenn die Dusche gerade läuft,auch frisches Leitungswasser trinken).
dusche
Jammere niemals vor Hunger bevor die Leute das Futter aus dem Schrank nehmen. Schreie dann aber so, als ob Du seit Wochen nichts mehr zu fressen bekommen hast.
Sobald das Futter in der Schüssel ist, sollte es erst mal ignoriert werden.
Gäste!

Setze eine überraschte und verletzte Miene auf, wenn Du beschimpft wirst, weil Du nach dem Essen auf dem Tisch zwischen dem Geschirr spazieren gehst. Der Ausdruck sollte besagen: "Aber wenn kein Besuch da ist, darf ich das doch auch!"
Wenn Du einen Schoss zum Sitzen aussuchst, achte immer darauf, dass dieser auch einen guten Kontrast zu Deiner Fellfarbe abgibt. Beispiel: eine weisse Katze sollte sich immer auf dunkle Schösse setzen.
Begleite Gäste immer zur Toilette und beobachte, ob sie auch alles richtig machen.
Falls ein Gast sagen sollte, dass er Katzen liebe, behandle ihn mit hochmütigem Stolz, verhänge Deine Krallen in den Nylonstrümpfen (falls zutreffend), beisse ihn in die Fussknöchel oder wende eine Kombination der ausgeführten Möglichkeiten an.
Türen!

Toleriere keine geschlossenen Türen. Um die Türen zu öffnen kann man entweder daran kratzen oder dagegen schlagen. Sobald die Tür geöffnet wird, darf man selbstverständlich nicht durchgehen.
Nachdem Du befohlen hast, dass eine nach draussen führende Tür für Dich geöffnet wird, stehe auf der Schwelle, halb innen und halb aussen, und fange an, über alles mögliche nachzudenken. Das ist vor allem wichtig, wenn es entweder sehr kalt oder sehr heiss ist und während der Schnaken-Hochsaison.
Waschtag!

Setze Dich niemals in den Waschkorb mit dreckiger Wäsche, warte bis alles sauber ist und vielleicht gar warm vom Trockner. Dieses ist sehr wichtig, vor allem bei Handtüchern.
Helfe stets beim Wäschezusammenlegen. Zeige es den Leuten, wenn sie es Deiner Meinung nach nicht richtig gemacht haben, indem Du die Wäsche rumziehst.
Hilf stets beim Bettenmachen. Laken und Bettbezüge müssen angegriffen und gebissen werden, um sie gefügig zu machen.
Zusammenleben mit Menschen!
Als allgemeine Regel gilt, dass man sich immer zu dem Menschen setzt, der beschäftigt ist und nicht zu dem, der im Moment nichts tut.
Liest einer Deiner Menschen ein Buch oder eine Zeitung, versuche immer, Dich darauf zu setzen. Wenn das nicht möglich ist, so setze Dich zwischen Buch und Gesicht.
Falls Dein Mensch strickt, setze Dich ganz brav auf seinen Schoss. Vergiss aber nicht, ab und zu die Stricknadeln anzugreifen.
Wenn Dein Mensch beim Briefeschreiben oder ähnlichem ist, setze Dich immer auf die Papiere, auf denen er gerade schreibt. Wenn sie Dich herunterheben, beobachte sie mit trauriger Miene. pass gut auf, ob vielleicht mit Tinte geschrieben wird. sobald Du noch feuchte Tinte auf Papier siehst, setze Dich drauf. Nach dem zweiten Hinunterheben musst Du anfangen Kugelschreiber und Bleistifte vom Tisch zu werfen, aber einzeln bitte.
Auch Schreibmaschinen sollte der Mensch nicht alleine bedienen müssen. Setze Dich auf den Schoss Deines Menschen und versuche, die Typen zu fangen. Wenn es an der Zeit ist , Papier zu beissen, dann warte, bis der Mensch ein perfekt getipptes Blatt aus der Maschine zieht. Noch schöner sind Computer. Warte, bis das Telefon klingelt und der Mensch den Computer verlässt und spiele "Katze auf der Tastatur". Du wirst staunen, was Du alles auf dem Bildschirm sehen kannst.
Das waren einige Richtlinien, Du kannst weiter improvisieren. Denke daran, dass eine erfolgreiche Katze immer gut ausgeruht ist ; schlafe deshalb fast den ganzen Tag damit Du nachts um 3 Uhr fit bist, um auf dem Bett Bergsteigen oder Mäusefangen zu spielen.

Tip 4

Waschtag !

Setze Dich niemals in den Waschkorb mit dreckiger Wäsche, warte bis alles sauber ist und vielleicht gar warm vom Trockner. Dieses ist sehr wichtig, vor allem bei Handtüchern.
Helfe stets beim Wäschezusammenlegen. Zeige es den Leuten, wenn sie es Deiner Meinung nach nicht richtig gemacht haben, indem Du die Wäsche rumziehst.
Hilf stets beim Bettenmachen. Laken und Bettbezüge müssen angegriffen und gebissen werden, um sie gefügig zu machen.
Zusammenleben mit Menschen!
Als allgemeine Regel gilt, dass man sich immer zu dem Menschen setzt, der beschäftigt ist und nicht zu dem, der im Moment nichts tut.
Liest einer Deiner Menschen ein Buch oder eine Zeitung, versuche immer, Dich darauf zu setzen. Wenn das nicht möglich ist, so setze Dich zwischen Buch und Gesicht.
Falls Dein Mensch strickt, setze Dich ganz brav auf seinen Schoss. Vergiss aber nicht, ab und zu die Stricknadeln anzugreifen.
Wenn Dein Mensch beim Briefe schreiben oder ähnlichem ist, setze Dich immer auf die Papiere, auf denen er gerade schreibt. Wenn sie Dich herunterheben, beobachte sie mit trauriger Miene. pass gut auf, ob vielleicht mit Tinte geschrieben wird. sobald Du noch feuchte Tinte auf Papier siehst, setze Dich drauf. Nach dem zweiten Hinunterheben musst Du anfangen Kugelschreiber und Bleistifte vom Tisch zu werfen, aber einzeln bitte.
Auch Schreibmaschinen sollte der Mensch nicht alleine bedienen müssen. Setze Dich auf den Schoss Deines Menschen und versuche, die Typen zu fangen. Wenn es an der Zeit ist , Papier zu Beissen, dann warte, bis der Mensch ein perfekt getipptes Blatt aus der Maschine zieht. Noch schöner sind Computer. Warte, bis das Telefon klingelt und der Mensch den Computer verlässt und spiele "Katze auf der Tastatur". Du wirst staunen, was Du alles auf dem Bildschirm sehen kannst.
Das waren einige Richtlinien, Du kannst weiter improvisieren. Denke daran, dass eine erfolgreiche Katze immer gut ausgeruht ist ; schlafe deshalb fast den ganzen Tag damit Du nachts um 3 Uhr fit bist, um auf dem Bett Bergsteigen oder Mäusefangen zu spielen.

Tip 5

Waschtag !

Setze Dich niemals in den Waschkorb mit dreckiger Wäsche, warte bis alles sauber ist und vielleicht gar warm vom Trockner. Dieses ist sehr wichtig, vor allem bei Handtüchern.
Helfe stets beim Wäschezusammenlegen. Zeige es den Leuten, wenn sie es Deiner Meinung nach nicht richtig gemacht haben, indem Du die Wäsche rumziehst.
Hilf stets beim Bettenmachen. Laken und Bettbezüge müssen angegriffen und gebissen werden, um sie gefügig zu machen.
Zusammenleben mit Menschen!
Als allgemeine Regel gilt, dass man sich immer zu dem Menschen setzt, der beschäftigt ist und nicht zu dem, der im Moment nichts tut.
Liest einer Deiner Menschen ein Buch oder eine Zeitung, versuche immer, Dich darauf zu setzen. Wenn das nicht möglich ist, so setze Dich zwischen Buch und Gesicht.
Falls Dein Mensch strickt, setze Dich ganz brav auf seinen Schoss. Vergiss aber nicht, ab und zu die Stricknadeln anzugreifen.
Wenn Dein Mensch beim Briefe schreiben oder ähnlichem ist, setze Dich immer auf die Papiere, auf denen er gerade schreibt. Wenn sie Dich herunterheben, beobachte sie mit trauriger Miene. pass gut auf, ob vielleicht mit Tinte geschrieben wird. sobald Du noch feuchte Tinte auf Papier siehst, setze Dich drauf. Nach dem zweiten Hinunterheben musst Du anfangen Kugelschreiber und Bleistifte vom Tisch zu werfen, aber einzeln bitte.
Auch Schreibmaschinen sollte der Mensch nicht alleine bedienen müssen. Setze Dich auf den Schoss Deines Menschen und versuche, die Typen zu fangen. Wenn es an der Zeit ist , Papier zu Beissen, dann warte, bis der Mensch ein perfekt getipptes Blatt aus der Maschine zieht. Noch schöner sind Computer. Warte, bis das Telefon klingelt und der Mensch den Computer verlässt und spiele "Katze auf der Tastatur". Du wirst staunen, was Du alles auf dem Bildschirm sehen kannst.
Das waren einige Richtlinien, Du kannst weiter improvisieren. Denke daran, dass eine erfolgreiche Katze immer gut ausgeruht ist ; schlafe deshalb fast den ganzen Tag damit Du nachts um 3 Uhr fit bist, um auf dem Bett Bergsteigen oder Mäusefangen zu spielen.

Tip 6

10 untrügliche Zeichen das Deine Katze Dein Internet-Passwort geknackt hat

1. Du bekommst jede Menge Emails von jemandem namens "Blacky", „Fluffy“ oder "Garfield"
2. Zwischen den Tasten Deiner Tastatur findest Du Körnchen von Katzenstreu
3. Du bemerkst, das Du Dich in eine neue Mailinglisten eingeschrieben hast so bekommst Du neuerdings Infomails zu
Katzenminze, Fellmäuse und dem neuesten Katzenfutter
4. Dein Browser öffnet die Hauptseite zu www.whiskas.de
5. Deine Maus hat Zahnabdrücke von kleinen Fangzähnchen und riecht ziemlich streng nach Thunfisch
6. Du findest Kopien von Hassmails die neueste Ausgabe von "Cyber Dogs" betreffend.
7. Auf Deiner Festplatte findest Du auf einmal neue Software wie "Thum Cat III "
8. Dein Chat-Nickname wurde in Mäusejäger geändert
9. Du findest Katzen Handgelenkschoner neben Deiner Tastatur
10. Du erhältst Bestätigungsmails von Onlineshops wie Fressnapf und Zooplus oder anderen Versandhäusern für Katzenzubehör

Hinweise dass Deine Katze intelligenter ist als Du denkst

Sie holt die Post aus dem Briefkasten und sortiert die Werbung. Alles außer „Whiskas“, „Sheba“ und „Kittekat“ wird sofort entsorgt.
Sie hat das Patent auf pfotengerechte Dosenöffner.
Sie macht die Whiskas Dose schneller auf, als Du eine Flasche Bier.
Deine Katze sitzt während „Wer wird Millionär“ vor dem Fernseher und spielt „Miau-Joker“.
Jedes Mal, wenn Du eine Hundebesitzerin abgeschleppt hast, tauchen plötzlich Deine Magazine wie von selbst auf dem Sofa auf.
Du findest die Konstruktionszeichnungen einer Mausefalle unter ihrer Kuscheldecke.
Als sie dasselbe studieren wollte wie Du, hieltest Du das noch für haustierliche Schwärmerei für Dich. Aber dass sie jetzt Tutor in Deiner Übungsgruppe ist, geht dann doch zu weit!
Mir fällt nichts mehr ein – ich muss meine Katze fragen!
Der Hund Deines Nachbarn gehorcht ihr besser als ihm selbst.
Der beste Hinweis, dass Deine Katze intelligenter ist, als Du denkst:
Wer geht denn den ganzen Tag arbeiten , rackert sich ab und kommt abends total ausgebrannt nach Hause?
Und wer hängt den ganzen Tag faul zu Hause rum, mampft nur das teuerste Essen und lässt es sich gut gehen?

Tip 7

Katzenwäsche...

Katzen sind wasserscheu.
Zumindest, wenn sie unfreiwillig mit dem lebensspendenden Nass in Berührung kommen. Ansonsten lieben sie es. Sie trinken direkt vom tropfenden Hahn, sie weichen keiner noch so tiefen Pfützen aus, sie werfen sich badelustig ins Gartenbiotop.
Einige Exemplare spielen auch gerne "Mensch ärgere dich!", und das geht so: Die Katze begibt sich zum randvollen Trinknapf und schaufelt mittels Pfote den gesamten Inhalt heraus. Sodann sieht sie ihren Menschen an und miaut kläglich: "DURST!"



Will man Tier und Element jedoch zwangsweise zusammenführen, ergeben sich Komplikationen. Leider ist es manchmal unerlässlich, dies zu tun. Sei es, weil der Verdreckungsgrad des Fells schon weit jenseits des Katzenzungenbewältigungspotentials liegt, sei es aus Chancen steigernden Überlegungen vor Ausstellungen oder einfach, weil ein lästiger Hautpilz das Tier plagt und man nur durch spezielle Kurbäder Heilung herbeiführen kann.
Ungeübte Personen sollten allerdings den hiesigen Katastropheneinsatztrupp verständigen oder zumindest vorher diese Vorgehensanleitung genauestens studieren.

1) Vergewissern sie sich, dass ihre Blutgruppe nicht allzu selten ist. Wenn doch: Rechtzeitig für Transfusion anmelden.

2) Bitten sie ein paar zickige Nachbarn, die Schwiegereltern und wen sie sonst noch auf ihren weiteren Lebensweg entbehren können, zu sich. (zur Not tut's auch ein Rudel schwellarmiger Matrosen aus einer hanseatischen Vergnügungskneipe) aber zehn Helfer sollten's mindestens sein.

3) Nummer des Notarztes bereithalten.

4) Gehen sie in die Apotheke und bringen sie ihren Erste-Hilfe-Schrank auf Vordermann.

5)Warmes Wasser in die Wanne lassen. (es ist ein nettes Märchen, dass es reicht, einen Plastikbehälter in Katzenklogröße halb zu befüllen. Tiere, die sich in solche Kleinwannen zwängen lassen, sind entweder krankhaft gutmütig oder schwer komatös)

6) Schutzausrüstung verteilen. Die Standardbekleidung für Katzenwäsche setzt sich folgendermaßen zusammen:
O ein paar Gummistiefel, darunter dicke Socken
O zwei Hosen. Jeans sind gut, Skihosen besser
O wahlweise Brustpanzer oder Kugelsichere Weste
O Arbeitshandschuhe, wenn möglich ellbogenlang
O Gesichtsschutz
O Vollvisierhelm
(da es in einem normalen Haushalt ein Ding der Unmöglichkeit ist, zehn Menschen derart auszustaffieren, lassen sie alle Beteiligten ein Papier unterzeichnen, worin sie bestätigen, gegebenenfalls keinerlei Schadensersatzansprüche zu stellen.)

7) Verabschieden sie sich von jedem Einzelnen.

8) Lassen sie vorsichtshalber auch ihr eigenes Leben wie einen Film an sich vorüberziehen.

9) Holen sie die Katze.

10) Übergeben sie sie dem Freiwilligsten ihrer Wahl.

11) Geben sie das Kommando: "Kaaatzeeee eintauchen!".
Was nun folgt ist nicht sehr schön anzusehen. Halten sie sich eher im Hintergrund. Die anderen werden
inzwischen versuchen, die Bestie im Wasser zu halten und sie gleichzeitig zu entschmutzen. Sie werden bald merken, dass dies nicht ohne erhebliche Verluste vonstatten gehen wird. Beten sie ein bisschen.

12) Bringen sie die Verwundeten ins Lazarett und betrauern sie die Gefallenen.

13) Die Katze zum Trocknen in die Sonne stellen - fertig!

8.

Jetzt, da Sie den Test bestanden haben,

sind sie vorbereitet auf das kleine Katzenmonster :)